Wie man ein Community Manager wird: fünf Tipps

Wie man ein Community Manager wird: fünf Tipps
Wenn Sie gerne kommunizieren und einen Beruf mit viel Weitblick erlernen möchten, könnte die Position des Community Managers Ihren Vorstellungen entsprechen. Er ist der Experte, der sich verantwortungsvoll mit der Steuerung der digitalen Kommunikation eines großen oder kleinen Unternehmens befasst. Manchmal, es entsteht der Glaube, dass die Rolle des Community Managers nur in großen Unternehmen wirklich entscheidend ist die über hohe Budgets verfügen, um Marketing und Unternehmensimage zu verbessern. Ihre Zusammenarbeit ist jedoch besonders wichtig für die Online-Sichtbarkeit eines kleinen Unternehmens, die seine Differenzierung von der Konkurrenz verstärkt.

Nun, arbeiten wie Community-Manager bietet wichtige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Vergessen Sie jedoch nicht, dass auf der anderen Seite ein hohes Maß an Wettbewerb herrscht. Da sich das digitale Umfeld verändert, ist es eine Spezialisierung, die einer kontinuierlichen Aktualisierung bedarf. Permanente Weiterbildung ist der Weg für diejenigen, die in diesem Bereich arbeiten. Andernfalls, wenn Sie sich mit dem begnügen, was Sie bereits wissen, können Sie stecken bleiben. Wie wird man Community-Manager? Im Folgenden teilen wir mehrere Vorschläge.

1. Spezialisierte und ergänzende Kurse

Aktuell können Sie sich für ein breites Trainingsangebot für digitale Profile entscheiden. Deshalb, Es wird empfohlen, Studiengänge mit offiziellem Abschluss zu wählen die Schüler im Erwerb neuer Fähigkeiten und Kompetenzen ausbilden. Marketingkurse müssen auf fortgeschrittenem Niveau sein. Es wird empfohlen, ein ganzheitliches Präparat zu erwerben. Mit anderen Worten, es ist positiv, dass Sie die durchgeführten Maßnahmen nachverfolgen können. Auf diese Weise können Sie die Erfolge und Fehler auswerten.

2. Dominanz sozialer Netzwerke

Das erfolgreiche Management sozialer Netzwerke legt Wert auf kontinuierliche Planung. Es wird sogar empfohlen, dass dieser Fachmann eine an eine Krisensituation angepasste Reaktion entwickelt. Denken Sie daran, dass das entworfene Protokoll als Leitfaden dient, um entschlossen zu handeln, wenn dieser Prozess zu irgendeinem Zeitpunkt auftritt. Das Profil, das als Community Manager arbeitet, ist ein qualifizierter Fachmann, der sich dafür einsetzt begleiten jeden Kunden bei der Erfüllung seiner Ziele. Wenn beispielsweise ein Experte auf diesem Gebiet für ein Unternehmen arbeitet, repräsentiert er die Werte des Unternehmens.

Wie man ein Community Manager wird: 5 Tipps

3. Online- und Offline-Vernetzung

Berufliche Kontakte können in jeder Branche sehr positiv sein. Vor allem, wenn sich die Person um häufige Kommunikation und Interaktion kümmert. Deshalb, Die Praxis des Netzwerkens ist besonders wichtig bei der Arbeit als Community Manager. Dieser Prozess wird nicht nur durch das digitale Umfeld entwickelt, sondern auch persönlich. Diese Verbindungen öffnen Türen auf kreativer Ebene. Sie können auch zur Geburt neuer Kooperationen führen. Ebenso fördert Networking das Lernen durch Vorbild und Bewunderung für den anderen.

4 Initiative

Der Lebenslauf eines Community Managers wird durch die Projekte bereichert, an denen er im Laufe seiner Karriere teilgenommen hat. Einige dieser Kooperationen sind mit verschiedenen Unternehmen verbunden. Positiv ist aber, dass der Profi auch die Initiative ergreift, sich in eigene Projekte einzubringen.

Beispielsweise kann ein spezialisierter und aktualisierter Blog das beste Anschreiben sein, um sich auf neue Möglichkeiten zu bewerben. Das Unternehmen schätzen Initiative und Proaktivität bei Kandidaten positiv Teilnahme an einem Auswahlverfahren. Ein eigenes Projekt ermöglicht es Ihnen, von Anfang an in den Entstehungsprozess eingebunden zu werden. Auf die gleiche Weise hilft es Ihnen, seine Entwicklung und seine Wendepunkte zu beobachten.

Wie man ein Community Manager wird: 5 Tipps

5. Kümmern Sie sich um Ihre persönliche Marke, um in der Branche zu arbeiten

Es wird empfohlen, dass Ihr Profil in sehr professionellen Umgebungen wie LinkedIn oder Twitter präsent ist. Daher, Ihr Wissen gewinnt an Sichtbarkeit. Wenn Sie als Community Manager arbeiten möchten, setzen Sie sich realistische Ziele. Das heißt, es schreitet durch einen allmählichen und konstanten Lernprozess voran.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.